Lerne zu Meditieren

Unsere Zweigstellen bringen Meditation und modernen Buddhismus in deinen Bezirk. Jeder möchte glücklich sein. Buddha gibt uns zeitlose Weisheit mit auf den Weg, um unser Leben sinnvoll zu machen und Glück in uns zu finden. Jede Veranstaltung ist öffentlich und besteht aus geleiteter Meditation, Vortrag und Frage und Antwort. Es werden keine besondere Kleidung oder Vorkenntnisse benötigt. Jeder ist herzlich willkommen!

Der Schlüssel für ein erfülltes Leben –  Meditationen über Tod und Unbeständigkeit

Wenn wir immer wieder an den Tod denken, werden wir die Angewohnheit überwinden anzunehmen, dass wir ewig in dieser Welt leben, und wir werden uns selbst als Reisende sehen, die unterwegs zu zukünftigen Leben sind. Diese Denkweise wird unsere Ängste, unseren Ärger und unsere Anhaftung an dieses Leben vermindern. In diesem Kurs erlernen wir Meditationen, die unserem Leben mehr Tiefe geben.

  • 1.Woche (04.03.) Nutze und genieße den Augenblick
  • 2.Woche (11.03.) Cool und entspannt – Wie man ausgeglichen bleibt
  • 3. Woche (18.03.) Eine einfache Meditation über den Tod – sinnvolle Begründungen

https://meditieren-lernen.de/events/lerne-zu-meditieren-przlbg-2018-12-03/

Inneren Frieden entdecken

Unsere Geisteszustände sind die Quelle von Glück und Leiden. Wir können unsere äußeren Lebensumstände nicht immer kontrollieren. Wir können aber unseren Geist kontrollieren lernen und somit durch Meditation wirkliches Glück finden.

  • 1.Woche (25.03.) Wie meditiere ich richtig?
  • 2.Woche (01.04.) Die Vorteile der Meditation
  • 3. Woche (08.04.) Wie gehe ich mit Schwierigkeiten um?

Offenheit für den Augenblick – Meditationen, um sich in Geduld zu üben

In der Regel ist unser Bedürfnis, unangenehmen Gefühlen zu entkommen, so ausgeprägt, dass wir uns nicht die Zeit nehmen zu entdecken, woher diese Gefühle eigentlich stammen. Wir gehen in die Defensive und beschuldigen die andere Person, wollen uns rächen oder verschließen unser Herz. Geduld gibt uns die Möglichkeit, unsere geistigen Gewohnheitsmuster klar zu erkennen und verleiht uns damit die Fähigkeit sie aufzulösen.

  • 1.Woche (29.04.) Lernen, mit dem eigenen Ärger umzugehen
  • 2.Woche (06.05.) Lernen, mit den eigenen Gefühlen geduldig zu sein
  • 3. Woche (13.05.) Lernen, mit anderen geduldig zu sein